Humanushaus_Okt21_023.jpg

Neubau

Wohnhäuser Humanushaus

Beitenwil 61, Rubigen | 2018 | Direktauftrag

Das Areal der Stiftung Humanushaus (sozialtherapeutische Lebens- und Arbeitsgemeinschaft) wird mit zwei neuen Bewohnerhäusern (total 4 Wohngruppen à 6 Bewohner und 5 eigenständige Studiowohnungen) und einem Mehrfamilienhaus (8 Wohnungen) ergänzt. Die Neubauvolumen sind in ihrer Massstäblichkeit und Stellung auf den Bestand abgestimmte und fügen sich dank der orthogonalen Ausrichtung in das denkmalgeschützte Gebäudeensemble ein. Der «Dorfcharakter» des Humanushaus weiter dadurch erhalten und weitergeführt. Mit einer zurückhaltend kristallinen Architektursprache wird ein sanfter Kontrast zum Hauptgebäude Paracelsushaus geschaffen. Dank den geknickten Längsfassaden und den modellierten Walmdächern werden die Neubauvolumen optisch verkleinert und erhalten einen leicht verspielten, dörflichen Charakter. Es entstehen interessant zonierte Aussenräume, welche die bestehenden landschaftsarchitektonischen Elemente in die Gestaltung mit einbeziehen und den Bezug zur umliegenden Landschaft wahren. Architektonisch wichtigstes Element sind die Lauben. Sie verleihen den Gebäuden Leichtigkeit, wirken als Übergangszone vom Innen- zum Aussenraum und fördern die soziale Interaktion.

www.humanushaus.ch

Zusammenarbeit mit Weber+Brönnimann Landschaftsarchitekten AG